RSS
Webhosting kostenlos testen!
Instant Backlinks! Keine Wartezeit! Artikel schreiben und selbst publizieren. Oder einfach Artikel kommentieren und ergänzen. Alle Links sind dofollow!

Alter Häuser, alte Menschen, neue Badezimmer

Die meisten Menschen leben nicht in einem Neubau. Dementsprechend verfügen sie auch nicht über ein neues Badezimmer. Nasszellen sind oft – im Gegensatz zu anderen Zimmern – jahrzehntelang nicht renoviert worden, weil das mit einem beträchtlichen Aufwand verbunden ist. Aber Senioren, die ihr Leben aktiv gestalten, wissen genau, dass im Badezimmer alter Machart zahlreiche Unfallgefahren lauern. Bestager wünschen sich ein seniorengerechtes Bad, um möglichst lang und ohne Risiken in den eigenen vier Wänden wohnen bleiben zu können. viterma ist ein Unternehmen, das sich auf die seniorengerechte Einrichtung von Bädern spezialisiert hat, vergleiche unter http://www.viterma.com/das-seniorengerechte-bad-gibt-sicherheit/

Was macht ein Bad seniorengerecht?

Herkömmliche Badezimmer sind oft die reinsten Rutschbahnen, wenn Nässe auf die Fliesen gerät erst recht. Dazu kommt, dass früher Barrierefreiheit kein Thema war. Dementsprechend sind alte Einstiege in Badewannen und Duschen nur unfallfrei zu bewerkstelligen, wenn man sehr sicher auf den Füßen ist und über ein ausgezeichnetes Balancegefühl verfügt. Aber genau das nimmt im Alter ab.

viterma bietet seinen Kunden rutschsichere Böden und barrierefreie Einstige in Duschen und Wannen. Die Berater der Firma, die ihre Kunden vor Ort aufsuchen, um mit ihnen Wünsche und Möglichkeiten für eine Badezimmersanierung zu besprechen, wissen, worauf es ankommt. Aus ihrer Erfahrung empfehlen sie beispielsweise Haltegriffe an sensiblen Stellen anzubringen, die zum Zeitpunkt der Sanierung vielleicht noch nicht gebraucht werden – aber unter Umständen schon bald darauf.

Toilettensitzerhöhungen und die Möglichkeit, ein Badezimmer mit dem Rollstuhl oder Rollator zu befahren, machen es in den oft kleinen Nasszellen in älteren Gebäuden bisweilen nötig, mit Sonderanfertigungen zu arbeiten – mit viterma kein Problem.

Sich um nichts kümmern müssen

Wer mit viterma sein Bad renoviert, muss nur wissen, was er will – um den Rest kümmert sich der viterma-Berater. Der macht nach seinen ausführlichen Besprechungen mit den Kunden die Termine mit Handwerkern und sorgt für die fristgerechte Abwicklung der Arbeiten. Ein weiterer Vorteil der Badsanierung mit viterma ist die Tatsache, dass alte Fliesen nicht abgeschlagen werden müssen. Die Beeinträchtigungen durch Lärm und Schmutz, die damit verbunden sind, sind der Hauptgrund für viele Menschen, eine Badezimmersanierung lange vor sich herzuschieben. Eine notwendige Badsanierung jedoch sollte man zügig angehen – bevor etwas passiert.


Your Comment


zwei + 5 =